Direkt zum Inhalt springen

Bebauungsplan Nr. 38 "Steinbachhang", Aufhebung

Geltungsbereich des Bebauungsplanes

Die Umgrenzung des Geltungsbereiches der Aufhebung des Bebauungsplanes Nr. 38 "Steinbachhang" entspricht dem Geltungsbereich des rechtsverbindlichen Ursprungbebauungsplanes Nr. 38 (s. Planausschnitt).

Ziel des Verfahrens

Der Bebauungsplan Nr. 38 "Steinbachhang" ist seit dem 12.02.2008 rechtsverbindlich. Es sind Bauflächen als reines Wohngebiet sowie Erschließungsanlagen und Grünflächen festgesetzt. Die Ausweisung sollte zur Deckung des Wohnbedarfs und Ergänzung der hier vorhandenen Siedlungsstrukturen dienen. Ziel der Planung war die Abrundung der bestehenden Bebauung am Steinbachhang und eine städtebauliche und räumliche Verknüpfung mit der Siedlung Steinbach.

Die Planfläche wird z. Zt. landwirtschaftlich genutzt; es sind noch keine Wohngebäude und keine neuen Erschließungsanlagen innerhalb des Bebauungsplanbereiches vorhanden. Im Hinblick auf die städt. Ziele der Arrondierung der Wohnbebauung wird an dieser Stelle kein Bedarf mehr gesehen.

Mit der Erarbeitung eines neuen Planungskonzeptes und der Aufhebung des Bebauungsplanes Nr. 38 soll die Zielsetzung verfolgt werden, an anderer Stelle Wohnbauflächen zu entwickeln und damit einen Beitrag für die Stärken der Wohnnutzung im Siedlungsschwerpunkt zu leisten und zeitgleich die freie Landschaft vor übermäßiger Inanspruchnahme zu schützen.

Verfahrensstand

  • Einleitungsbeschluss des Rates zur Aufhebung vom 23.06.2015 (Genehmigung des Dringlichkeitsbeschlusses
  • Bürgerversammlung am Donnerstag, 06.06.2019
  • Gelegenheit zur Äußerung vom 17.05.2019 bis 17.06.2019 einschließlich
  • Beschluss des Rates der Stadt Halver vom 30.09.2019 zur öffentlichen Auslegung
  • Öffentliche Auslegung vom 29.10.2019 bis 29.11.2019 einschließlich

Aktuelle öffentliche Bekanntmachungen zum Bauleitplanverfahren